Lee Ritenour’s “6 String Theory”

Aug 17th, 2010 | By | Category: Musik

Mit 16 Jahren tourte Lee Ritenour mit The Mamas & The Papas, ein paar Jahre später wurde der Hochbegabte einer der gefragtesten Studiogitarristen der Welt: unter anderem Pink Floyd, Steely Dan, Dizzy Gillespie, Sonny Rollins, sowie Frank Sinatra begleitete im Studio – klar, dass auch er sich für sein Album prominente Unterstützung holte: vom Gitarren-Wunderknaben von heute, „Smokin’“ Joe Robinson, bis zum Mainstream-Blues-Gitarrenzauberer Joe Bonamassa erwies ihm so ziemlich jeder die Ehre, der in der Welt der sechs Saiten etwas zu melden hat. Herausgekommen ist jedoch nicht das verkopfte Stück verschwurbelter Gitarrenhexerei, das man sich von so einer Kombination erwarten könnte. Dafür sorgen schon Slash, Jonny Lang und Keb’ Mo’ mit ihren Beiträgen. So wird ein musikalisch hervorragendes Album Auch für Nichtgitarristen ein Genuss.  

Universal Music Jazz / www.leeritenour.com

Tags: , , , , , ,

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.