Marit Larsen: If A Song Could Get Me You

Okt 14th, 2009 | By | Category: Aktuell

In ihrer Heimat Norwegen ist die 25-Jährige längst ein Top-Star und mit dieser Platte wickelt sie derzeit das deutsche Publikum um den Finger. Diese Compilation aus den beiden Solo-Alben (Originaltitel: „Under The Surface“, 2006, und „The Chase“, 2008) bietet reichlich Erklärungen dafür.

Die Künstlerin stellt ihre Musik selbst als „Pop with no rules“ vor, was im Klartext folgendes bedeutet: Ihre zerbrechlich und doch volle Stimme ist charakteristisch und ungewöhnlich genug, um hängen zu bleiben. Das Instrumentarium, dessen sie sich bedient, ist dem einer klassischen Pop-Kapelle sehr unähnlich und könnte auch einer Folk-Country-Blues-Kapelle gehören. Die Songs, so harmlos sie auf den ersten Blick klingen mögen, haben allesamt Tiefklang und klingen noch lange nach der 3-Minuten-Frist nach.

Prädikate wie „Beste norwegische Künstlerin“, diverse MTV-Awards und Top-Chart-Platzierungen in ihrer Heimat dürfen nicht stören: Marit Larsens Pop ist hörenswert und eigentlich ziemlich unkommerziell. Nicht, dass sich im Pop-Geschäft doch mal Qualität durchsetzt…? Man würde es sich wünschen, dass der charmanten Norwegerin genau dies gelingt.

Sony BMG / www.maritlarsen.de

Tags: , ,

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.