Lena Malmborg: Real Love

Mai 13th, 2009 | By | Category: Musik

Jawollja. So einiges würde man erwarten, wenn man sich Lena Malmborg im Fußball-Leibchen auf dem Cover ihrer neuen CD so anschaut: ein Pop-Album vielleicht, ein Stadionrock-Gerät oder eventuell noch was Synthetisches… aber nicht eine Indie-Rockabillysoulsaloonbluesjazz-Platte, von der man sich wünschen würde, sie auf Vinyl zu besitzen. 

Wer Künstliches befürchtet, dem wird der Opener vorkommen wie eine wohlige Umarmung: Soul mit einem Hauch von Indie-Pop zwischen Amy Winehouse und Moneybrother, allerdings mit viel Vintage-Sounds. Echtes Hammondorgel-Geschwurbel, Blues-Gitarre, arschtretende Bläsersätze und über allem die präsent-angerockte Stimme der Südschwedin, die mehr Dreck zwischen den Zeilen hinterlässt, als sich unter Keith Richards‘ Fingernägeln findet.

Ein seelenvolles Männer-Album von einem Mädchen – was könnte es Schöneres geben? Das Schwedenhäppchen des Monats!

Crying Bob Records / www.lenamalmborg.com

Tags: , ,

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.